Sie sind hier: Home > Regional >

Gerber: Wiedervereinigung "einmalig" in der Geschichte

Fulda  

Gerber: Wiedervereinigung "einmalig" in der Geschichte

02.10.2020, 09:31 Uhr | dpa

Gerber: Wiedervereinigung "einmalig" in der Geschichte. Michael Gerber nimmt an einer Konferenz teil

Michael Gerber, Bischof von Fulda, nimmt an einer Konferenz teil. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Für die Wiedervereinigung vor 30 Jahren haben die Deutschen nach Ansicht des Fuldaer Bischofs Michael Gerber allen Grund zur Dankbarkeit. Es handle sich um einen "in der Weltgeschichte einmaligen Vorgang", schrieb der katholische Bischof in einem Gastbeitrag der "Fuldaer Zeitung" am Freitag. "Die Teilung eines Landes, ja eines ganzen Kontinents als Konsequenz einer politischen Neuordnung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in einem friedlichen Prozess überwunden." Das sei dem Einsatz vieler Menschen zu verdanken.

"Das Handeln vor 30 Jahren geschah mit einer großen Weitsicht", schrieb Gerber weiter. Diese sei auch heute - "mit Blick auf die Konflikte etwa in Nahost oder im Mittelmeer" - geboten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal