Sie sind hier: Home > Regional >

Minister informieren Landtagsausschuss: Werftenhilfe

Stralsund  

Minister informieren Landtagsausschuss: Werftenhilfe

05.10.2020, 02:02 Uhr | dpa

Minister informieren Landtagsausschuss: Werftenhilfe. Ein Werftarbeiter schleift Metall

Ein Werftarbeiter schleift Metall. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Finanzausschuss des Landtags in Schwerin kommt heute zu einer weiteren Sondersitzung zusammen, um sich mit der Situation der MV Werften zu befassen. An den drei Standorten Wismar, Rostock und Stralsund ruht weitgehend die Arbeit, weil der Mutterkonzern Genting Hongkong finanziell in Schieflage geraten ist. Seit Beginn der Corona-Pandemie bleiben Einnahmen aus den Hauptbetätigungsfeldern Glücksspiel und Kreuzfahrten aus.

Ziel der Landesregierung ist es, die angeschlagenen MV Werften unter den Rettungsschirm des Bundes zu bringen. Mit Hilfe von Krediten und Bürgschaften über insgesamt etwa 570 Millionen Euro sollen die Schiffbaubetriebe über die Zeit gerettet werden. Eine vorgezogene Teilauszahlung über 190 Millionen Euro soll die Arbeiten nun wieder in Gang bringen und die Finanzierung bis Jahresende sichern. Vertreter der Landesregierung wollen die Abgeordneten über die konkreten Pläne informieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: