Sie sind hier: Home > Regional >

Maske nicht auf der Nase: Supermarktkunde beleidigt Frau

Eschenbach in der Oberpfalz  

Maske nicht auf der Nase: Supermarktkunde beleidigt Frau

06.10.2020, 05:48 Uhr | dpa

Maske nicht auf der Nase: Supermarktkunde beleidigt Frau. Ein Polizeiauto fährt über eine Dorfstraße

Ein Polizeiauto fährt über eine Dorfstraße. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine Frau ist in einem Supermarkt in Eschenbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) von einem Kunden beleidigt und bedroht worden, weil sie ihn aufgefordert hatte, seinen Mund-Nasen-Schutz richtig aufzusetzen. Er hatte ihn unter der Nase getragen. Dem Mann drohen Strafverfahren wegen Nötigung und Beleidigung, wie die Polizei mitteilte. Außerdem könne er wegen des Verstoßes gegen Corona-Vorschriften belangt werden.

Am Montag habe die 63-Jährige den Mann angesprochen. Den Angaben zufolge reagierte er aggressiv, beleidigte die Frau mit "deftigen Kraftausdrücken" und drohte ihr Schläge an. Vor dem Supermarkt habe er auf die Frau gewartet und sie erneut massiv beleidigt, bevor er in einem Wagen davonfuhr. Mit Hilfe des Nummernschildes wurde ein 52-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal