Sie sind hier: Home > Regional >

Erste Titelverteidigung: Box-Weltmeister kündigt K.o. an

Magdeburg  

Erste Titelverteidigung: Box-Weltmeister kündigt K.o. an

06.10.2020, 12:56 Uhr | dpa

Erste Titelverteidigung: Box-Weltmeister kündigt K.o. an. Dominic Bösel, Box-Weltmeister

Dominic Bösel während der Pressekonferenz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Box-Weltmeister Dominic Bösel will seine erste Titelverteidigung nicht in die Länge ziehen. Der Halbschwergewichts-Champion kämpft am Samstag (23.15 Uhr/ARD) in Magdeburg gegen Robin Krasniqi. "Ich habe seine letzten Kämpfe angeschaut, weiß wie ich drauf bin und sehe viele Sachen, wo ich reinschlagen kann. Ich bin sehr optimistisch, dass es vorzeitig vorbei ist", sagte Bösel am Donnerstag in Magdeburg. Der 30-Jährige hätte seinen IBO-Titel sowie die Interims-WM der WBA eigentlich gegen Zac Dunn verteidigen sollen. Der Australier darf sein Land coronabedingt allerdings nicht verlassen.

Somit sprang Routinier Robin Krasniqi für den Kampf in der Getec-Arena ein. Für den 33-Jährigen, der aus dem Supermittelgewicht zurückkehrt, ist es bereits der dritte Kampf um eine WM. Krasniqi verlor aber sowohl 2013 gegen Nathan Cleverly als auch 2015 gegen Jürgen Brähmer. "Mir ist klar, dass dies einer meiner größten Kämpfe wird", sagte Krasniqi. "Man kann einen Kampf aber nie planen, deshalb rede ich auch nicht von einem K.o. Aber jeder kann große Träume haben."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: