Sie sind hier: Home > Regional >

Erzieher soll wegen Missbrauchs in Wohngruppe in Haft

Hildesheim  

Erzieher soll wegen Missbrauchs in Wohngruppe in Haft

08.10.2020, 17:16 Uhr | dpa

Erzieher soll wegen Missbrauchs in Wohngruppe in Haft. Missbrauchsprozess gegen Pädagogen-Ehepaar

Das angeklagte Ehepaar steht gemeinsam im Landgericht. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Aktuell (Quelle: dpa)

Wegen sexuellen Kindesmissbrauchs und Misshandlung von Schutzbefohlenen soll der frühere Leiter einer familienähnlichen Wohngruppe in Gifhorn für drei Jahre und zwei Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Hildesheim sah es als erwiesen an, dass der 57-Jährige jahrelang ein Mädchen quälte, indem es noch als Schülerin tagelang dieselben Windeln tragen musste. Das erläuterte ein Gerichtssprecher am Donnerstag. Das Kind wurde auch in einen Käfig gesperrt. In zwei Fällen kam es zudem zu sexuellem Missbrauch in der Badewanne und im Betreuerschlafzimmer. Die angeklagten Taten sollen sich zwischen 1998 und 2007 ereignet haben.

Die mitangeklagte 61 Jahre alte Ehefrau erhielt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, hauptsächlich weil sie die Taten zuließ. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal