Sie sind hier: Home > Regional >

Amazon-Beschäftigte in Koblenz legen weiter Arbeit nieder

Koblenz  

Amazon-Beschäftigte in Koblenz legen weiter Arbeit nieder

13.10.2020, 08:32 Uhr | dpa

Amazon-Beschäftigte in Koblenz legen weiter Arbeit nieder. Warnstreik

"Warnstreik!" steht auf einem Schild. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei Amazon in Koblenz haben Beschäftigte am zweiten Tag in Folge die Arbeit niedergelegt. Wie Gewerkschaftssekretärin Petra Kusenberg am Dienstag mitteilte, soll der Ausstand mit dem Ende der Spätschicht um 24 Uhr beendet werden. Wie viele Mitarbeiter an dem Streik teilnehmen, konnte Verdi am Dienstag nicht sagen. Den Angaben von Montag zufolge arbeiten aktuell zwischen 2300 und 2400 Mitarbeiter am Amazon-Standort in Koblenz.

Verdi fordert den Abschluss eines Tarifvertrags, um den Gesundheitsschutz und die Sicherheit der Beschäftigten abzusichern. Zudem verlangt Verdi dem bereits Jahre andauernden Tarifkonflikt mit dem Online-Händler die Anerkennung der regionalen Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels. Amazon lehnt dies ab, da die Tätigkeiten an den verschiedenen Standorten nicht dem Einzelhandel, sondern der Logistik zuzurechnen seien.

Nach Angaben eines Amazon-Sprechers hat der Ausstand keinen Einfluss auf das Geschäft. Es werde für Kunden wegen der geringen Beteiligung zu keinen Einschränkungen kommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: