Sie sind hier: Home > Regional >

Urteil rechtskräftig: Tödliche Messerattacke auf Ehefrau

Fulda  

Urteil rechtskräftig: Tödliche Messerattacke auf Ehefrau

13.10.2020, 11:41 Uhr | dpa

Urteil rechtskräftig: Tödliche Messerattacke auf Ehefrau. Landgericht Fulda

Der Schriftzug "Landgericht" hängt an der Fassade des Landgerichts Fulda. Foto: Arne Dedert/dpa/archiv (Quelle: dpa)

Das Mordurteil gegen einen Mann aus dem Kreis Fulda nach einem tödlichen Messerangriff auf seine Ehefrau ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof habe die Revision des 55-Jährigen aus Künzell als unbegründet verworfen, teilte das Landgericht Fulda am Dienstag mit. Es habe keine Rechtsfehler zum Nachteil des Mannes gegeben. Er war im April zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes aus Heimtücke an seiner Ehefrau verurteilt worden.

Die Richter waren zu dem Schluss gekommen, dass der Mann die 52-Jährige im Juni 2019 auf einem Parkplatz in seinem Auto erstochen hat. Er habe dabei die Arg- und Wehrlosigkeit der Ehefrau bewusst ausgenutzt. Sie habe nicht mit dem tödlichen Angriff gerechnet. Mit dem Urteil im April folgte das Gericht den Plädoyers der Staatsanwaltschaft und der beiden Nebenklage-Anwälte, die die sechs Kinder des Ehepaares vertraten.

Der 55-Jährige hatte daraufhin Revision eingelegt. Der Angeklagte ist im Kosovo geboren, hat aber zusätzlich die serbische und deutsche Staatsbürgerschaft. Seine Ehefrau war ebenfalls Kosovarin mit deutscher Staatsbürgerschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal