Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Dolch-Attacke in Fulda gestartet

Fulda  

Prozess um Dolch-Attacke in Fulda gestartet

14.10.2020, 13:43 Uhr | dpa

Prozess um Dolch-Attacke in Fulda gestartet. Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen

Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einem Angriff mit einem Dolch steht seit Mittwoch ein 18-Jähriger vor dem Landgericht Fulda wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Laut Staatsanwaltschaft soll der junge Deutsche aus Grebenhain im Vogelsbergkreis am 28. April dieses Jahres einen Gleichaltrigen mit dem Dolch lebensgefährlich verletzt haben.

Der Angeklagte soll zunächst nicht das Opfer, sondern dessen Freund angegriffen haben. Das Opfer habe den Freund lediglich begleitet, als dieser sich mit dem Angeklagten über vorangegangene Differenzen hatte aussprechen wollen. Laut Staatsanwaltschaft klingelten die beiden an der Tür eines Hauses in Fulda, wo sich der Angeklagte aufhielt.

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zufolge kam der 18-jährige Angeklagte aus der Wohnung, schnipste eine Zigarette in den Hausflur, zückte einen Dolch und stach gezielt zu. Der Stich verfehlte den eigentlichen Kontrahenten und verletzte den Begleiter. Der Angeklagte soll trotzdem ein zweites Mal zugestochen und erst aufgehört haben, als der junge Mann zusammenbrach. Das Opfer wurde mehrere Stunden notoperiert. Der Angeklagte wurde kurz nach der Tat festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Zeugen wurden am ersten Verhandlungstag noch nicht vernommen. Hintergrund war, dass ein psychiatrisches Gutachten noch nicht vorlag. Sowohl Verteidigung als auch Nebenklage-Anwalt wollen das Gutachten erst lesen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal