Sie sind hier: Home > Regional >

Splitterbomben aus Zweitem Weltkrieg in Neu-Ulm entschärft

Neu-Ulm  

Splitterbomben aus Zweitem Weltkrieg in Neu-Ulm entschärft

14.10.2020, 18:32 Uhr | dpa

Auf einem Acker nahe dem Neu-Ulmer Ortsteil Neu-Ulm sind am Mittwoch drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Dabei seien mehr als 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Stadt Neu-Ulm und eines Sprengkommandos aus München in Einsatz gewesen, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die US-amerikanische Splitterbomben mit jeweils zwei mechanischen Kopf- und Heckzündern waren bei Sondierungsarbeiten entdeckt worden. Sie lagen gut 80 Zentimeter tief in der Erde. Zur Entschärfung musste die nah gelegene Breitenhofstraße kurzzeitig für den Verkehr voll gesperrt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal