Sie sind hier: Home > Regional >

Ehefrau ermordet und vergraben: Mann legt Revision ein

Duisburg  

Ehefrau ermordet und vergraben: Mann legt Revision ein

15.10.2020, 16:43 Uhr | dpa

Ehefrau ermordet und vergraben: Mann legt Revision ein. Eine Figur der blinden Justitia

Eine Figur der blinden Justitia. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der gewaltsame Tod einer jungen Mutter wird nach dem Duisburger Landgericht auch den Bundesgerichtshof in Karlsruhe beschäftigen: Der wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Ehemann des Opfers hat gegen die Entscheidung des Schwurgerichts Revision eingelegt. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag. Der 29-jährige Angeklagte hatte die Tat in Duisburg im Prozess gestanden. Nach dem Verschwinden seiner Frau hatte der Deutsche die 26-Jährige zunächst selbst als vermisst gemeldet. Nach seiner Festnahme hatte er die Polizei dann aber drei Monate später zum Fundort der Leiche geführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal