Sie sind hier: Home > Regional >

Hessen: Staatstheater stellt Spielbetrieb im Großen Haus ein

Wiesbaden  

Hessen: Staatstheater stellt Spielbetrieb im Großen Haus ein

22.10.2020, 15:14 Uhr | dpa

Das Hessische Staatstheater in Wiesbaden stellt den Spielbetrieb für das Große Haus bis zum 1. November ein. Die Sondergenehmigung, für 298 Zuschauer im Großen Haus zu spielen, sei entzogen worden, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung des Staatstheaters. Wegen der steigenden Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus sei eine Ausnahmegenehmigung nicht möglich, teilte die Leiterin des Gesundheitsamtes, Kaschlin Butt, mit.

Die Einstellung des Spielbetriebs gelte nur für das Große Haus, Vorstellungen in den anderen Spielstätten des Staatstheaters fänden weiter statt. Alle Karten für Veranstaltungen zwischen dem 22. Oktober und dem 1. November würden storniert.

Wegen steigender Fallzahlen in der Stadt hatte Wiesbaden am Dienstag in einer Allgemeinverfügung Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern untersagt. Bereits Anfang Oktober musste das Hessische Staatstheater zwei Vorstellungen absagen, nachdem vier Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal