Sie sind hier: Home > Regional >

Darmstadts Trainer vor Geisterspiel: "Sind privilegiert"

Darmstadt  

Darmstadts Trainer vor Geisterspiel: "Sind privilegiert"

22.10.2020, 18:01 Uhr | dpa

Darmstadts Trainer vor Geisterspiel: "Sind privilegiert". Der Darmstädter Trainer Markus Anfang

Der Darmstädter Trainer Markus Anfang. Foto: Hasan Bratic/dpa (Quelle: dpa)

Trainer Markus Anfang sieht dem Geisterspiel von Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 gelassen entgegen. "Aber die Gesundheit steht über allem. Dadurch, dass die Infektionszahlen steigen, werden wieder die nötigen Maßnahmen ergriffen. Diese dienen dazu, dass wir alle gesund bleiben", sagte Anfang bei einer Medienrunde am Donnerstag. Die Lilien spielen am Samstag (13.00 Uhr) gegen den FC St. Pauli, die Partie muss wegen des gestiegenen Inzidenzwerts ohne Publikum ausgetragen werden.

"Wir sind allein dadurch privilegiert, dass wir überhaupt Fußball spielen dürfen. Darauf konzentrieren wir uns", fügte Anfang an. Beim ersten Heimspiel der laufenden Saison waren noch 1741 Zuschauer am Böllenfalltor zugelassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal