Sie sind hier: Home > Regional >

Fußgängerin zwischen Auto und Schaufenster eingequetscht

Forchheim  

Fußgängerin zwischen Auto und Schaufenster eingequetscht

23.10.2020, 07:58 Uhr | dpa

Fußgängerin zwischen Auto und Schaufenster eingequetscht. Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine junge Fußgängerin ist in Forchheim zwischen einem Auto und einer Schaufensterscheibe eingequetscht und dabei schwer verletzt worden. Der 35 Jahre alte Fahrer hatte nach dem Unfall technische Mängel an seinem Auto angegeben. Dies werde nun geprüft, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Außerdem werde begutachtet, ob diese mit getunten Autoteilen im Zusammenhang stehen könnten.

Der Mann wollte nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend vorwärts einparken und durchbrach dabei die Fensterscheibe des Schuhgeschäfts. Die 21 Jahre alte Fußgängerin befand sich zu dem Zeitpunkt vor dem Schaufenster und wurde zwischen dem Auto und der zerbrechenden Scheibe eingeklemmt und schwer verletzt.

An dem Abend hatte sich der Fahrer laut Polizei mit etwa zehn "Autointeressierten" auf dem Parkplatz vor dem Geschäft getroffen, unter ihnen auch die 21-jährige Frau. Ein Tunertreffen mit vielen Fahrzeugen sei dies aber nicht gewesen, sagte der Sprecher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: