Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Bericht: 70 Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock  

Corona-Bericht: 70 Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

23.10.2020, 17:49 Uhr | dpa

Corona-Bericht: 70 Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern. Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich

Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Freitag (Stand 16.20 Uhr) um 70 gestiegen. Zusätzlich wies der Bericht 51 Fälle aus, die am Donnerstag aufgrund technischer Probleme nicht in den Lagebericht des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) eingegangen waren, wie Sprecherin Anja Neutzling mitteilte. Damit waren am Donnerstag landesweit 111 Neuinfektionen gemeldet worden, was ein neuer Höchstwert war.

Insgesamt wurden damit in Mecklenburg-Vorpommern seit Beginn der Corona-Pandemie 2066 Infizierte gemeldet. 212 müssen derzeit stationär behandelt werden, 26 von ihnen auf Intensivstationen. In allen sechs Landkreisen sowie in Rostock und Schwerin steht die sogenannte Corona-Ampel auf Gelb. Das heißt, dass die 7-Tage-Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner - zwischen 10 und 35 liegt. Die meisten Fälle weist die Mecklenburgische Seenplatte mit 405 Infektionen und einem Inzidenzwert von 34 auf. Der landesweite Inzidenzwert liegt dem Bericht zufolge bei 24,4.

Etwa 1402 Infizierte gelten im Land als genesen. 21 Menschen sind in MV seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal