Sie sind hier: Home > Regional >

40. Liga-Heimsieg in Serie für Flensburgs Handballer

Flensburg  

40. Liga-Heimsieg in Serie für Flensburgs Handballer

25.10.2020, 18:05 Uhr | dpa

40. Liga-Heimsieg in Serie für Flensburgs Handballer. Ein Handball fliegt durch das Netz

Ein Handball fliegt durch das Netz. Foto: Jens Wolf/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben einen neuen Clubrekord aufgestellt. Das 32:22 (17:11) am Sonntag über den Aufsteiger HSC 2000 Coburg war für die Norddeutschen der 40. Heimsieg in der Bundesliga in Serie. Zuletzt hatten die Flensburger beim 27:27 gegen die TSV Hannover-Burgdorf am 26. Dezember 2017 einen Punkt in eigener Halle abgegeben. Hampus Wanne steuerte acht Treffer zum Rekordsieg der SG bei. Für die Franken erzielte Stepan Zeman sechs Tore.

Der Aufsteiger aus Coburg startete mutig in die Partie. Allerdings hielt das Hoch des Aufsteigers nur knappe zehn Minuten an. Kreisläufer Domen Pelko brachte die Gastgeber beim 4:3 erstmals in Führung. Gestützt auf starke Paraden von Torhüter Benjamin Buric baute die Mannschaft von SG-Coach Maik Machulla den Vorsprung weiter aus. Am Ende der Partie hatte der Bosnier 24 Paraden auf seinem Konto.

Auch ohne den Rückraum-Linkshänder Magnus Röd, der überwiegend geschont wurde, kamen die Flensburger zu einem ungefährdeten Erfolg. Der Norweger wurde von Neuzugang Franz Semper mit sieben Treffern sehr gut vertreten. Bitter für die Norddeutschen: Rechtsaußen Lasse Svan zog sich eine Knöchelverletzung zu. Für den Dänen rückte Rechtshänder Wanne auf die ungewohnte Position.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal