Sie sind hier: Home > Regional >

Brandserie bei Gartenhäusern: Haftbefehl für 14-Jährigen

Rostock  

Brandserie bei Gartenhäusern: Haftbefehl für 14-Jährigen

27.10.2020, 09:02 Uhr | dpa

Brandserie bei Gartenhäusern: Haftbefehl für 14-Jährigen. Feuerwehr

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei in Rostock hat eine monatelange Brandserie bei Gartenhäusern aufgeklärt und einen 14-Jährigen als Tatverdächtigen gefasst. Gegen den Jugendlichen, der mehrere Brandstiftungen im Rostocker Stadtgebiet gestanden hat, wurde bereits Haftbefehl erlassen, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Der Jugendliche und mehrere jüngere Komplizen waren nach dem letzten Feuer vor einer Woche im Stadtteil Lichtenhagen in den Blick der Ermittler geraten. In den Vernehmungen habe der 14-Jährige zudem weitere Brandstiftungen zwischen Dezember 2019 und Sommer 2020 eingeräumt.

Für diese könne er aber nicht zur Verantwortung gezogen werden, da er zu dieser Zeit noch nicht 14 Jahre alt und damit nicht strafmündig war. Bei den Bränden in den Gärten wurde niemand verletzt. Die Schäden sollen sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal