Sie sind hier: Home > Regional >

Volkstheater-Intendant: Kein Ansteckungsgeschehen im Theater

Rostock  

Volkstheater-Intendant: Kein Ansteckungsgeschehen im Theater

28.10.2020, 11:43 Uhr | dpa

Volkstheater-Intendant: Kein Ansteckungsgeschehen im Theater. Volkstheater Rostock

Das Volkstheater in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern). Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Intendant des Rostocker Volkstheaters, Ralph Reichel, hat mit Unverständnis auf Pläne der Bundesregierung reagiert, wegen des Voranschreitens der Corona-Pandemie zeitweise unter anderem Theater schließen zu wollen. "Ich kann verstehen, dass die Bundesregierung Zeichen setzen möchte, aber sie in einer der geregelsten Einrichtungen überhaupt setzen zu wollen, kann ich nicht nachvollziehen", sagte Reichel am Mittwoch der dpa. So gebe es im Volkstheater ein hervorragendes Hygienekonzept mit großen, gut belüfteten Räumen. "So gesittet wie im Theater kann man kaum an einem anderen Ort sitzen." Die Theater seien nicht der Ort, in denen das Ansteckungsgeschehen abläuft. Die Bundesregierung sollte mit Augenmaß vorgehen.

Sollte sich die Bundesregierung mit ihren Plänen durchsetzen, bestehe die Gefahr, dass die Theater aus der Wahrnehmung der Bevölkerung verschwinden, sagte der Intendant. Wirtschaftliche Folgen würden teilweise durch das Kurzarbeitergeld aufgefangen. "Aber Kultur muss sichtbar bleiben."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal