Sie sind hier: Home > Regional >

Dulig fordert Corona-Entschädigungen für Unternehmen

Dresden  

Dulig fordert Corona-Entschädigungen für Unternehmen

28.10.2020, 17:23 Uhr | dpa

Dulig fordert Corona-Entschädigungen für Unternehmen. Martin Dulig (SPD) trägt einen Mund-Nasen-Schutz

Martin Dulig (SPD) trägt einen Mund-Nasen-Schutz. Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sieht den Bund in der Pflicht, bei weiteren Einschränkungen in der Corona-Pandemie Firmen und Kulturbetrieben finanzielle Entschädigungen zu gewähren. "Das schließt eine finanzielle Unterstützung für Soloselbstständige ein", sagte Dulig am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Er begrüße deshalb Überlegungen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), Unternehmen für Corona-Umsatzausfälle zu entschädigen.

"Sollten angesichts der dramatischen Entwicklung in der Corona-Pandemie weitere Einschränkungen für Unternehmen und Kulturbetriebe unvermeidlich sein, dann muss sichergestellt werden, dass weder Firmen im Bestand noch Arbeitsplätze gefährdet sind", unterstrich Dulig. Ähnlich hatte sich zuvor Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) geäußert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal