Sie sind hier: Home > Regional >

Bildungsstätte Anne Frank erhält Integrationspreis

Wiesbaden  

Bildungsstätte Anne Frank erhält Integrationspreis

29.10.2020, 14:07 Uhr | dpa

Bildungsstätte Anne Frank erhält Integrationspreis. Bildungsstätte Anne Frank

Eine Frau sitzt in der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt in der Dauerausstellung. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Für ihre Arbeit gegen Rassismus hat die Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank den Hessischen Integrationspreis erhalten. Die Jury sprach dem Projekt "Bildung, Stärkung, Empowerment: Unsere Arbeit gegen Rassismus" den mit 7000 Euro dotierten ersten Platz des Wettbewerbs zu. Der zweite Platz ging an die Initiative "Empowerment durch Kreativität und Austausch für afrikanische Diaspora und ihre Familien" des Frankfurter Kone Netzwerks zur Förderung kommunikativen Handelns, wie das Sozialministerium am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Auf den dritten Platz wählte die Jury das Projekt "Gemeinsam stark gegen Rassismus" des Vereins Arbeit und Bildung aus Marburg.

Einen Sonderpreis erhielt das Institut für Toleranz und Zivilcourage 19. Februar Hanau für seine Aktion "Hanau steht zusammen – kollektives Gedenken der Opfer vom 19. Februar". Die Landesregierung würdigt mit dem Integrationspreis Initiativen, die den Zusammenhalt der Bevölkerung in Hessen stärken. Er wurde in diesem Jahr zum 17. Mal vergeben und stand unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus". Beworben hatten sich 63 Projekte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal