Sie sind hier: Home > Regional >

Wissenschaftsministerin nach Corona-Infektion wieder gesund

Wiesbaden  

Wissenschaftsministerin nach Corona-Infektion wieder gesund

29.10.2020, 14:07 Uhr | dpa

Wissenschaftsministerin nach Corona-Infektion wieder gesund. Angela Dorn

Angela Dorn (Bündnis90/Die Grünen), Wissenschaftsministerin von Hessen. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne) ist nach ihrer Infektion mit dem Coronavirus wieder gesund und nicht mehr in häuslicher Quarantäne. Die Ministerin arbeite aber zunächst weiter zu Hause, sagte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag der Deutschen Presseagentur in Wiesbaden. Bei Dorn hatte es einen milden Verlauf der Erkrankung gegeben. Sie hatte Symptome, die denen einer Erkältung gleichen.

Nach der Corona-Infektion von Dorn hatten sich auch zwei ihre Kabinettskollegen testen lassen, da diese wegen einer gemeinsamen längeren Besprechung als Kontaktpersonen ersten Grades galten. Der Test bei Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Sozialminister Kai Klose (beide Grüne) fiel jedoch negativ aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal