Sie sind hier: Home > Regional >

Landkreise rechnen mit einheitlichen Corona-Regelungen

Wiesbaden  

Landkreise rechnen mit einheitlichen Corona-Regelungen

29.10.2020, 14:49 Uhr | dpa

Der Landkreistag rechnet mit Corona-Regelungen aus einem Guss bei dem auf November befristeten Teil-Lockdown für Hessen. "Wir gehen aktuell davon aus, dass das Land jetzt mit den entsprechenden Verordnungen landesweit einheitliche Regelungen trifft, die dann auch an Stelle der Allgemeinverfügungen vor Ort treten", sagte der Geschäftsführende Direktor des kommunalen Spitzenverbandes, Jan Hilligardt, am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Inwieweit dann im Einzelfall noch Verschärfungen in einzelnen Landkreisen vorgenommen werden könnten und müssten, bleibe zunächst abzuwarten.

Bund und Länder hatten sich am Vortag wegen der massiv steigenden Corona-Infektionszahlen unter anderem auf deutliche Kontaktbeschränkungen für die Bevölkerung in der Öffentlichkeit und eine weitgehende Schließung von Freizeiteinrichtungen wie Theater, Opern oder Konzerthäuser verständigt. Auch Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Schulen und Kindergärten sollen dagegen offen bleiben. Diese Beschlüsse müssen noch in einer eigenen Verordnung für Hessen festgeschrieben werden. Die neuen Regeln sollen vom kommenden Montag (2.11.) an und zunächst für den gesamten November gelten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal