Sie sind hier: Home > Regional >

Weltkriegsbombe entschärft: 2500 Menschen können zurück

Maintal  

Weltkriegsbombe entschärft: 2500 Menschen können zurück

29.10.2020, 17:16 Uhr | dpa

Weltkriegsbombe entschärft: 2500 Menschen können zurück. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagabend in Maintal entschärft worden. Die Sprengung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, teilten Feuerwehr und Stadt mit. Rund 2500 Menschen hatten vorübergehend ihre Wohnungen und Häuser verlassen müssen. Von der Evakuierung waren auch angrenzende Stadtteile Frankfurts und Offenbachs auf der gegenüberliegenden Main-Seite betroffen.

Der US-amerikanische Blindgänger war am selben Tag im Gewerbegebiet West im Stadtteil Bischofsheim bei Erschließungsarbeiten entdeckt worden. Für die Sprengung war eine Sicherheitszone von einem Kilometer um den Fundort eingerichtet worden.

Der Main musste den Angaben zufolge während der Sprengung für die Schifffahrt gesperrt werden. Der Verkehr auf der Bundesstraße 8 und der Autobahn 66 sollten angehalten werden. Auch der Zugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Hanau und Frankfurt sollte gestoppt werden. Flugzeuge müssen das Gebiet umfliegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: