Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Fall im Umfeld: Volleyballerinnen in Quarantäne

Schwerin  

Corona-Fall im Umfeld: Volleyballerinnen in Quarantäne

30.10.2020, 11:08 Uhr | dpa

Corona-Fall im Umfeld: Volleyballerinnen in Quarantäne. Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin haben sich nach einem positiven Corona-Test im Umfeld des Teams vorsorglich in Quarantäne begeben. Das für Samstagabend angesetzte Bundesliga-Spiel in Aachen wurde verlegt, teilte der zwölfmalige deutsche Meister am Freitag mit. Wann die Partie nachgeholt wird, soll in der kommenden Woche entschieden werden.

Die Schwerinerinnen erhielten die Nachricht von dem Corona-Fall am Abend vor ihrer geplanten Abreise nach Aachen. Die betroffene Person sei sofort isoliert worden, gab der Verein bekannt. Die Corona-Tests bei allen Spielerinnen seien negativ gewesen. Trotzdem begaben sie sich nach Absprache mit dem Schweriner Gesundheitsamt in Quarantäne, um "mögliche Infektionsketten zu unterbrechen", wie es in der Mitteilung des Clubs heißt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal