Sie sind hier: Home > Regional >

Schläge bei Streit in Einkaufsmarkt: Mitarbeiter verletzt

Mönchengladbach  

Schläge bei Streit in Einkaufsmarkt: Mitarbeiter verletzt

30.10.2020, 14:09 Uhr | dpa

Schläge bei Streit in Einkaufsmarkt: Mitarbeiter verletzt. Blaulicht

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa (Quelle: dpa)

Bei einem Streit um die Maskenpflicht ist ein 28 Jahre alter Marktmitarbeiter in Mönchengladbach von einem Kunden verletzt worden. Der Kunde habe den Beschäftigten beleidigt und ihm zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Kunde sei nach dem Vorfall am Donnerstagabend geflohen. Der 28-Jährige habe ihn zunächst verfolgt. Als ihm weitere Schläge angedroht wurden, habe er die Verfolgung eingestellt. Der Schläger hatte selbst eine Maske getragen. Er hatte sich aber offensichtlich darüber aufgeregt, dass ein anderer, maskenloser Kunde auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: