Sie sind hier: Home > Regional >

Flucht vor Streife: Fahrer und Polizist verletzt

Moormerland  

Flucht vor Streife: Fahrer und Polizist verletzt

02.11.2020, 15:35 Uhr | dpa

Flucht vor Streife: Fahrer und Polizist verletzt. Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 20-Jähriger hat sich in Ostfriesland eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert und ist mit seinem Wagen schließlich in einem Graben gelandet. Der Fahrer und ein Polizist verletzten sich bei der Verfolgung leicht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Demnach war der junge Mann am Sonntagabend zunächst einer Streife an einer Ampel in Moormerland (Kreis Leer) aufgefallen. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, flüchtete er und ignorierte mehrfach die Haltesignale der Polizei.

Nachdem der Fahrer bei der Verfolgung auch in den Gegenverkehr fuhr, setzten die Beamten zum Überholen an. Dabei drängte der 20-Jährige den Streifenwagen nach links in die Leitplanke. Ein Beamter erlitt ein Schleudertrauma. Andere Polizisten entdeckten den Fluchtwagen kurz darauf in einem Straßengraben. Der Mann wurde mithilfe eines Polizeihubschraubers auf einem angrenzenden Feld gefunden. Er wurde zunächst festgenommen, ist nun aber wieder auf freiem Fuß.

Laut Polizei soll der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben. Er ist auch nicht der Halter des Fahrzeuges. Die Beamten ermitteln nun, wie er an den Wagen gelangte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: