Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Unfall auf A93: Spursperrung in Richtung München

Pentling  

Nach Unfall auf A93: Spursperrung in Richtung München

03.11.2020, 08:05 Uhr | dpa

Nach Unfall auf A93: Spursperrung in Richtung München. Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt"

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

 Nach der Schleuderfahrt eines Sattelzuges ist der Verkehr auf der Autobahn 93 bei Pentling am Dienstag stark beeinträchtigt worden. In beide Richtungen mussten Fahrstreifen für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Nach Angaben der Polizei war ein 34 Jahre alter Mann am frühen Morgen in Richtung München unterwegs, als er mit seinem Sattelzug zwischen der Anschlussstelle Regensburg Süd und der Rastanlage Pentling (Landkreis Regensburg) von der Fahrbahn abkam. Der Lastwagen prallte in die Schutzplanke. Der Mann lenkte sein Gespann zwar zurück auf die Fahrbahn, verlor aber die Kontrolle. Der Sattelzug krachte gegen die Mittelschutzplanke. Das Gespann kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Da die Leitplanke bei dem Unfall stark verbogen wurde, dauerten die Aufräumarbeiten mehrere Stunden. Der Schaden wird laut Polizei auf 25 000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: