Sie sind hier: Home > Regional >

33-Jähriger zusammengeschlagen und schwer verletzt

Apolda  

33-Jähriger zusammengeschlagen und schwer verletzt

04.11.2020, 11:52 Uhr | dpa

33-Jähriger zusammengeschlagen und schwer verletzt. Feuerwehr Blaulicht

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Apolda ist ein 33 Jahre alter Mann auf dem Parkplatz eines Supermarktes zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Eine 33-jährige Frau und zwei 27 und 34 Jahre alter Männer stehen im Verdacht, den Mann am Dienstag aus einem Auto gezerrt und auf ihn eingeschlagen zu haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie konnten noch in der Nähe des Tatorts von der Polizei gestellt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge soll sich der Mann im Vorfeld mit der 33-jährigen Erfurterin verabredet und sie auf dem Parkplatz getroffen haben. Er sei in das Auto der Frau eingestiegen und mir ihr zusammen fortgefahren. Allerdings kehrte die Frau auf den Parkplatz zurück, wo ihre mutmaßlichen Mittäter plötzlich die Beifahrertür des Wagens aufrissen und auf das Opfer einprügelten und -traten. Der 33-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zu Hintergründen und Motiv der Tat dauerten zunächst an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal