Sie sind hier: Home > Regional >

Familie kentert in Tirol bei Schlauchboot-Tour

Familie kentert in Tirol bei Schlauchboot-Tour

08.11.2020, 13:17 Uhr | dpa

Eine vierköpfige Familie ist in Tirol in Österreich auf dem eiskalten Inn mit einem Schlauchboot gekentert - sie wurden unterkühlt aus dem Wasser gerettet. Wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte, wurden das Ehepaar und die acht und neun Jahre alten Kinder aus Österreich einige hundert Meter weit abgetrieben.

Warum die Familie mit dem Schlauchboot auf den Fluss wollte, war unklar. Die Wassertemperatur betrug am Samstag im ungefähr 30 Kilometer entfernten Innsbruck rund sechs Grad. Die Raftingsaison am Inn ist laut Polizeiangaben schon vorbei. Zudem sei die Unfallstelle in keinem Bereich gewesen, der für Rafting geeignet sei, sagte ein Sprecher. Für die Bergung waren von der Wasserrettung, der Feuerwehr und der Rettung mehr als 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal