Sie sind hier: Home > Regional >

OVG lehnt Fitnessstudio-Eilantrag gegen Corona-Verordnung ab

Greifswald  

OVG lehnt Fitnessstudio-Eilantrag gegen Corona-Verordnung ab

10.11.2020, 20:25 Uhr | dpa

OVG lehnt Fitnessstudio-Eilantrag gegen Corona-Verordnung ab. Justitia und Akten

Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Greifswald hat am Dienstag den Antrag eines Fitnessstudios gegen die Corona-Landesverordnung abgelehnt. Nach dieser Vorschrift sind Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Gericht begründete die Entscheidung damit, dass die Erfolgsaussichten des Antrags gering wären. Zudem sei der Schutz des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit höher zu bewerten als die erheblichen Einschränkungen des Studios, auch unter Berücksichtigung der persönlichen und wirtschaftlichen Interessen des Klägers. Der Beschluss sei unanfechtbar.

Gegen ihre Schließung aufgrund der Landesverordnung haben noch vier weitere Fitnessstudios geklagt, außerdem Nagel-, Tattoo-, Sonnen- und Kosmetikstudios sowie eine Spielhalle. In der vorigen Woche hatte das OVG zwei Eilanträge von Touristen gegen die Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie abgelehnt. Sie wollten länger als erlaubt in ihren gemieteten Ferienobjekten in Mecklenburg-Vorpommern bleiben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal