Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Fall in Landeserstaufnahmestelle Suhl

Suhl  

Corona-Fall in Landeserstaufnahmestelle Suhl

11.11.2020, 11:18 Uhr | dpa

Corona-Fall in Landeserstaufnahmestelle Suhl. Corona Test

Mit einem Abstrichstäbchen nimmt eine Ärztin von einem Patienten eine Probe im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv (Quelle: dpa)

In der Landeserstaufnahme für Asylsuchende in Suhl ist ein Bewohner positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Nach Angaben des Landesverwaltungsamtes war der Mann aus Syrien am Montag neu in Suhl aufgenommen worden und befand sich seit seiner Ankunft ohnehin in der für Neuankömmlinge obligatorischen Quarantäne. Er hatte über Halsschmerzen geklagt und war deshalb getestet worden. Auch eine Kontaktperson des Mannes wurde isoliert.

In der Erstaufnahmestelle leben derzeit 486 Menschen. Einer Sprecherin zufolge handelt es sich um den insgesamt zweiten Fall einer Corona-Infektion in der Einrichtung. Den ersten hatte es im Frühjahr gegeben.

Landesweit meldete das Gesundheitsministerium am Mittwoch 202 Neuinfektionen. Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorbenen Menschen erhöhte sich in Thüringen auf 228. 53 Covid-19-Erkrankte werden derzeit auf Intensivstationen von Krankenhäusern behandelt. Seit Pandemiebeginn haben sich 9372 Menschen im Freistaat mit dem Sars-CoV2-Virus infiziert. 6840 gelten als genesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal