Sie sind hier: Home > Regional >

Zivile Polizisten stoppen illegales Autorennen auf der A3

Neuwied  

Zivile Polizisten stoppen illegales Autorennen auf der A3

11.11.2020, 15:39 Uhr | dpa

Zivile Polizisten stoppen illegales Autorennen auf der A3. Polizei im Einsatz

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Zwei Autofahrer haben sich unter Drogeneinfluss am Mittwochvormittag ein Rennen auf der Autobahn 3 bei Neustadt im Landkreis Neuwied geliefert. Sie seien teils mit bis zu 250 Stundenkilometern durch eine 130er-Zone in Richtung Köln gerast, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zivile Polizisten filmten die beiden Männer in ihren hochmotorisierten Wagen. Zuvor hatten Zeugen die Autos gemeldet.

Erst bei Siegburg in Nordrhein-Westfalen hätten die Beamten die Fahrer anhalten und kontrollieren können, hieß es. Wie sich den Angaben zufolge herausstellte, stand einer der beiden Fahrer, ein 39 Jahre alte Mann, unter Amphetamin-Einfluss. Der andere, ein 44-Jähriger, soll Kokain konsumiert haben. Die Autos wurden demnach sichergestellt, beide Männer mussten zudem eine Blutprobe abgeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal