Sie sind hier: Home > Regional >

Mann unterrichtet trotz Berufsverbots und missbraucht Kind

Lörrach  

Mann unterrichtet trotz Berufsverbots und missbraucht Kind

12.11.2020, 17:52 Uhr | dpa

Ein Mann, der trotz Berufsverbots an einer Schule unterrichtet und ein Kind sexuell missbraucht haben soll, ist im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald festgenommen worden. Gegen den polizeibekannten 53-Jährigen sei am Donnerstag Untersuchungshaft angeordnet worden, teilte die Freiburger Polizei mit. Der Mann habe trotz des Verbots zwischen 2014 und Sommer 2020 an einer Schule im Kreis Lörrach unterrichtet. In dieser Zeit soll er ein Kind sexuell missbraucht haben.

Mehr Details wollte ein Polizeisprecher nicht bekanntgeben, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. So blieb zunächst unklar, wieso der Mann entgegen dem Verbot unterrichten konnte und ob es sich um einen ausgebildeten Lehrer handelt. Auch die Frage, wo sich der mutmaßliche Missbrauch abspielte und über welchen Zeitraum, blieb unbeantwortet. Die Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erreichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal