Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall bei mutmaßlichem Straßenrennen: 24-Jähriger flieht

Neustrelitz  

Unfall bei mutmaßlichem Straßenrennen: 24-Jähriger flieht

13.11.2020, 06:20 Uhr | dpa

Unfall bei mutmaßlichem Straßenrennen: 24-Jähriger flieht. Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 24-Jähriger hat bei einem mutmaßlich illegalen Autorennen in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Unfall verursacht. Das Auto des Mannes sei beim Überfahren eines Kreisverkehrs kurz abgehoben und anschließend gegen einen Stromkasten, eine Straßenlaterne und ein Straßenschild gefahren, teilte die Polizei am Freitag mit. Danach sei der junge Mann zu Fuß vom Unfallort geflohen.

Beamte waren dem 24-Jährigen und einen weiteren Autofahrer am Freitag um kurz nach Mitternacht zuvor gefolgt. Nach Polizeiangaben beschleunigten die Fahrzeuge daraufhin stark und flohen. Anschließend kam es zu dem Unfall. An der Wohnung des 30 Jahre alten Halters des zweiten Autos trafen die Beamten auch den 24-Jährigen an. Er habe eingeräumt das verunfallte Auto gefahren zu haben, teilte die Polizei mit. Der 30-Jährige gab hingegen an, nicht mit seinem Auto gefahren zu sein.

Bei den Männern wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der bei dem 30-Jährigen einen Wert von 1,25 und beim 24-Jährigen einen Wert von 0,46 Promille ergab. Gegen beide wurde ein Verfahren wegen des Verdachts auf ein verbotenes Straßenrennen eingeleitet. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal