Sie sind hier: Home > Regional >

VfB Suhl schickt USC Münster mit 3:0 nach Hause

Suhl  

VfB Suhl schickt USC Münster mit 3:0 nach Hause

14.11.2020, 21:10 Uhr | dpa

VfB Suhl schickt USC Münster mit 3:0 nach Hause. Volleyball

Ein Volleyball-Spiel. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Volleyballerinnen des VfB Suhl haben ihr Heimspiel gegen den USC Münster mit 3:0 (25:19, 25:14, 25:19) gewonnen. Vor allem in den Blockaktionen, angeführt von Laura de Zwart, und am Netz war die Mannschaft von Suhls Trainer Laszlo Hollosy den Gästen am Samstag überlegen.

Im zweiten Geisterspiel der VfB-Vereinsgeschichte ließen sich die Suhlerinnen von der fehlenden Fan-Unterstützung wenig beeindrucken und setzten das USC-Team von Trainerin Lisa Thomsen permanent unter Druck. Im zweiten Satz schienen die Gastgeberinnen selbst überrascht davon zu sein, wie leicht sie nun zu Punkten kamen. Laura de Zwart und VfB-Kapitänin Claudia Steger sorgten gleich für eine Serie an Zählern. So sehr sich der USC, in dessen Reihen die ehemalige Suhlerin Anika Brinkmann spielt, auch wehrte und immer wieder umstellte, es sollte alles nichts helfen. Zu selbstverständlich und zu stark waren die Spielzüge und Angriffe des VfB.

Das sollte zumindest mit Beginn des dritten Satzes ein Ende haben, denn jetzt witterte der USC Münster Morgenluft und setzte die Suhlerinnen nun seinerseits derart unter Druck, dass beim VfB nicht mehr viel funktionierte. Erst als einmal mehr Laura de Zwart das Zepter übernahm und mehrmals hintereinander punktete, schlug das Punkte-Pendel wieder zugunsten Suhls aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal