Sie sind hier: Home > Regional >

Regionalverband Südwest: Winterpause wird vorgezogen

Edenkoben  

Regionalverband Südwest: Winterpause wird vorgezogen

18.11.2020, 11:03 Uhr | dpa

Regionalverband Südwest: Winterpause wird vorgezogen. Ein Fußballspieler kickt den Ball

Ein Fußballspieler kickt den Ball. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) wird seine Winterpause aufgrund der derzeitigen Corona-Einschränkungen vorziehen und gleichzeitig verkürzen. Dies teilte der Verband am Mittwoch mit. Bisher war die Winterpause ab 14. Dezember angesetzt, nun soll sie bereits am 1. Dezember beginnen. Bis 30. November ist Amateursport wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ohnehin untersagt. Um die verlorenen Wochen aufholen zu können, will der SWFV 2021 schon ab 6. Januar wieder beginnen. Bislang war im neuen Jahr ein Start am 12. Februar geplant.

"Nachdem eine Entscheidung der zuständigen staatlichen Stellen nicht vor Mitte bzw. Ende der nächsten Woche erfolgen wird, wäre eine Aufnahme des Regelspielbetriebs frühestens Mitte Dezember und somit erst kurz vor der üblichen Winterpause möglich", begründete der Verband zur weiteren zeitlichen Planung. Der SWFV deckt das südliche Rheinland-Pfalz ab.

Das Präsidium werde die weiteren Entscheidungen von Bund und Ländern "selbstverständlich beobachten", hieß es weiter. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs tagen in der kommenden Woche, um über weitere Maßnahmen im Dezember und rund um den Jahreswechsel zu beraten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: