Sie sind hier: Home > Regional >

Im Norden weniger positive Corona-Tests als im Bundesschnitt

Bad Segeberg  

Im Norden weniger positive Corona-Tests als im Bundesschnitt

18.11.2020, 13:27 Uhr | dpa

Im Norden weniger positive Corona-Tests als im Bundesschnitt. Abstrich für Coronatest

Ein Arzt nimmt in einer Hausarztpraxis mit einem Tupfer einen Abstrich bei einer Frau für einen Coronatest. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/archiv (Quelle: dpa)

In Schleswig-Holstein fallen weiterhin deutlich weniger Corona-Tests positiv aus als im Bundesdurchschnitt. In der vergangenen Woche hatten nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung vom Mittwoch von 41 800 Tests 8,3 Prozent ein positives Ergebnis. In Deutschland insgesamt waren es 9,2 Prozent von 1,27 Millionen Tests. Auch in den vergangenen Monaten lag der Norden stets unter dem Bundesschnitt.

Allerdings hat sich der Anteil der positiven Ergebnisse auch in Schleswig-Holstein stetig erhöht. In der Woche vom 5. bis 11. Oktober betrug er noch 1,7 Prozent.

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März nahmen die Labore in Schleswig-Holstein bis Ende vergangener Woche 867 000 Corona-Tests vor. In Deutschland insgesamt waren es 23,1 Millionen. Die Statistik berücksichtigt nur wenige Labore nicht.

Aus der Statistik wird auch deutlich, dass die Zahl der Tests zuletzt deutlich gesunken ist, offenkundig infolge veränderter Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. In der Woche vom 2. bis 8. November wurden im Norden noch 51 000 Tests gemacht, bei einer Positiv-Quote von 7,2 Prozent. In Deutschland insgesamt waren es 1,45 Millionen Tests mit einem Positiv-Anteil von 8,0 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: