Sie sind hier: Home > Regional >

Kinder nach gefährlichem Spiel auf Gleisen einsichtig

Plattling  

Kinder nach gefährlichem Spiel auf Gleisen einsichtig

19.11.2020, 10:55 Uhr | dpa

Wenige Tage nach ihrem gefährlichen Spiel auf Bahngleisen in Niederbayern haben sich fünf Kinder der Polizei gestellt. "Die Kinder haben die Gefahr total unterschätzt und wurden eindringlich belehrt", teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag mit.

Die Kinder waren Anfang November in Plattling (Landkreis Deggendorf) bei starkem Nebel auf die Gleise gegangen. Zwei Züge mussten stark abbremsen. Eine Anwohnerin hatte daraufhin die Polizei alarmiert, als die Beamten eintrafen, waren die Kinder allerdings schon weg.

Aufgrund des Polizeiberichts bekamen die Kinder dann ein schlechtes Gewissen, teilte der Sprecher weiter mit. Zusammen mit ihren Eltern kamen die Kinder zwei Tage später zur Polizeiinspektion. Sie gaben zu, "aus jugendlichem Leichtsinn" Steine auf die Gleise gelegt zu haben. Zuerst berichtete die "Passauer Neue Presse" über den Vorfall. Da die Kinder im Alter von 13 und 14 Jahren strafunmündig sind, blieb es bei der Belehrung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal