Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Infektionen: AWO bereut Seniorenfahrten im Oktober

Augsburg  

Corona-Infektionen: AWO bereut Seniorenfahrten im Oktober

19.11.2020, 14:01 Uhr | dpa

Nach der Corona-Erkrankung einer Teilnehmerin hat die Arbeiterwohlfahrt Augsburg zwei Seniorenfahrten im Oktober als "unvernünftig" bezeichnet. "Die Fahrten hätten nicht stattfinden sollen", sagte Geschäftsführer Werner Weishaupt am Donnerstag.

Zuvor hatte die "Augsburger Allgemeine" berichtet, dass eine Teilnehmerin und mehrere ihrer Familienmitglieder nach einem mehrtägigen Seniorenausflug Ende Oktober an Covid-19 erkrankt waren. Die Frau wird demnach auf der Intensivstation behandelt.

Eigentlich habe der Kreisvorstand der AWO Augsburg schon im September besprochen, dass seine Ortsverbände künftig auf Seniorenausflüge verzichten sollten, sagte Weishaupt. Er sehe nun "internen Gesprächsbedarf". Es sei aber ungeklärt, ob sich die Frau auf der Ausflugsfahrt in den Bayerischen Wald mit dem Virus angesteckt habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal