Sie sind hier: Home > Regional >

Tierschützer kritisieren Massentötung von Legehennen

Greifswald  

Tierschützer kritisieren Massentötung von Legehennen

19.11.2020, 17:44 Uhr | dpa

Tierschützer kritisieren Massentötung von Legehennen. Legehennen

Legehennen stehen im Stall eines Betriebes für die Produktion von Eiern. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (Ariwa) hat angesichts der Tötung von 67 000 Legehennen im Landkreis Rostock wegen eines Vogelgrippe-Ausbruchs die Haltungsbedingungen kritisiert. Laut der EG-Öko-Verordnung dürften maximal 3000 Bio-Hennen in einem Stall leben, teilte die Organisation am Donnerstag mit. In der Praxis würden jedoch oft riesige Hallen in mehrere Stallabteile mit je 3000 Tieren unterteilt, ohne vollständige Trennung oder Abdichtung.

Nach Angaben des betroffenen Gutes Eschenhörn hatten Hennen in allen vier Ställen unter einem Dach Krankheitssymptome, jedoch nicht die Tiere in entfernteren Ställen. Dennoch ordnete die Behörde die Tötung aller Tiere des Betriebes und eines Nachbarbetriebes an.

Die Tötung von gesunden Tieren nannte eine Ariwa-Sprecherin blinden Aktionismus, der ausschließlich ökonomisch motiviert sei. Damit sollten Einfuhrverbote für deutsches Geflügel in andere Länder verhindert und die Konsumenten beruhigt werden. Durch die Genehmigung von immer größeren Tieranlagen auch im Bio-Bereich erhöhe sich die Zahl der betroffenen Tiere im Fall eines Seuchenausbruchs. Die Behörden konzentrierten sich auf das Management der Epidemie, also auf Massentötungen.

Unter Berufung auf das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bei Greifswald machte Ariwa darauf aufmerksam, dass die hochpathogenen, tödlichen Keime in den industriellen Ställen selbst entstehen. Dem FLI zufolge sind Wildvögel ein natürliches Reservoir für Geflügelpest-Viren und verbreiten sie. Südostasien gelte als Ursprung für eine Reihe solcher Viren. Durch den Vogelzug könnten sie über große Entfernungen verbreitet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal