Sie sind hier: Home > Regional >

Wieder Kleinvieh gestohlen: 37 Gänse und Enten in Wesenberg

Wustrow  

Wieder Kleinvieh gestohlen: 37 Gänse und Enten in Wesenberg

20.11.2020, 08:27 Uhr | dpa

Wieder Kleinvieh gestohlen: 37 Gänse und Enten in Wesenberg. Freilandgänse stehen auf einer Wiese

Freilandgänse stehen auf einer Wiese. Foto: Christian Charisius/dpa (Quelle: dpa)

Ungeachtet der Gefahr durch die Vogelgrippe haben Unbekannte an der Mecklenburgischen Seenplatte wieder Geflügel gestohlen. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Neubrandenburg sagte, sind von einem Grundstück in Wesenberg bei Neustrelitz 30 Enten und 7 Gänse verschwunden. Der Diebstahl habe sich vermutlich in der Nacht zu Donnerstag ereignet. Das mit Blick auf Weihnachten wohl schon schlachtreife Kleinvieh wurde auf einem Gewerbegrundstück an der Bundesstraße 198 gehalten. In der Region gibt es noch keine Stallpflicht. Der Halter schätzte den Schaden auf mehrere Tausend Euro.

In den letzten Wochen hatte es im Norden des Landkreises, bei Demmin und Malchin bereits eine Serie von Kleinvieh-Diebstählen gegeben. Dabei waren mehr als 110 Hühner, Enten, Gänse und Kaninchen entwendet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal