Sie sind hier: Home > Regional >

Feuerwehrschule startet "Ausbildungsbetrieb light"

Harrislee  

Feuerwehrschule startet "Ausbildungsbetrieb light"

23.11.2020, 12:08 Uhr | dpa

Feuerwehrschule startet "Ausbildungsbetrieb light". Einsatzkräfte der Feuerwehr tragen Arbeitsgeräte auf die Straße

Einsatzkräfte der Feuerwehr tragen Arbeitsgeräte auf die Straße. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Landesfeuerwehrschule in Harrislee bei Flensburg hat am Montag einen "Ausbildungsbetrieb light" aufgenommen. Unter strengen Corona-Regeln sollen bis Jahresende für die Freiwilligen Feuerwehren und den Katastrophenschutz vier Gruppenführer-Lehrgänge und ein Lehrgang "Operativ-taktische Führung" veranstaltet werden, teilte der Landesfeuerwehrverband am Montag mit. Das jetzige Angebot sei in enger Abstimmung zwischen Innenministerium und Landesfeuerwehrverband erstellt worden. Die Einrichtung, die im Wesentlichen für die Führungsausbildung der Wehren zuständig ist, hatte den Lehrgangsbetrieb mit Beginn des zweiten Teil-Lockdowns erneut komplett eingestellt.

Zudem ist in der Woche vor Weihnachten ein Lehrgang "Leiten einer Feuerwehr" für angehende Wehrführungen geplant - erstmals testweise als reiner Online-Lehrgang. "Diese Form der Ausbildung ist ein Versuch, aus dem wir für bestimmte Lehrgänge im Jahr 2021 unsere Erfahrungen einbringen wollen", sagte der Leiter der Landesfeuerwehrschule, Jan-Rasmus Hansen. Allerdings können Online-Lehrgänge den Angaben zufolge nicht alle Ausbildungsinhalte abdecken: Viele handwerkliche Tätigkeiten im Feuerwehrdienst ließen sich nur am Gerät effektiv üben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: