Sie sind hier: Home > Regional >

Laubbesen und Pfefferspray als Waffen: Streit eskaliert

Sondershausen  

Laubbesen und Pfefferspray als Waffen: Streit eskaliert

23.11.2020, 12:29 Uhr | dpa

Laubbesen und Pfefferspray als Waffen: Streit eskaliert. Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Einen Laubbesen und ein Pfefferspray haben ein Mann und eine Frau in Sondershausen Polizeiangaben nach im Zuge eines Streits gegeneinander eingesetzt. Die 21 Jahre alte Frau habe ihren Hund Gassi geführt und sei dabei mit dem Mann in ein Wortgefecht geraten, teilte die Polizei am Montag mit. Daraufhin habe der 48-Jährige die Frau mit einem Laubbesen angegriffen und leicht verletzt. Kurze Zeit nach dem Vorfall am Sonntagnachmittag soll die Frau zurückgekehrt sein und den Mann mit Pfefferspray besprüht haben, sodass dieser verletzt in ein Krankenhaus kam. Im Raum stehen nun zwei Anzeigen wegen Verdachts auf Körperverletzung, wie es bei der Polizei hieß.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal