Sie sind hier: Home > Regional >

Messerattacke auf Nachbarn: Mann wegen Totschlags angeklagt

Zweibrücken  

Messerattacke auf Nachbarn: Mann wegen Totschlags angeklagt

23.11.2020, 15:27 Uhr | dpa

Die Staatsanwaltschaft hat einen 34-Jährigen wegen einer Messerattacke auf seinen Nachbarn angeklagt. Dem Mann werde Totschlag vorgeworfen. Der deutsche Staatsangehörige soll am späten Abend des 16. August den 40-Jährigen in Zweibrücken mit einem Messerstich getötet haben, teilte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Montag mit.

Der mutmaßliche Täter soll sich in seiner Wohnung zunächst mit seiner Mutter lautstark gestritten haben. Der später Getötete und zwei weitere Nachbarn gingen den Ermittlungen zufolge zu der Wohnung, um ihn zu beruhigen. Als ihnen dies nicht gelang, habe der 40-Jährige die Tür eingetreten. Dort soll ihm der Angeklagte mit einem Küchenmesser in die Brust gestochen haben, der Mann starb kurz darauf.

Das Verhalten des Angeklagten sei "nicht durch Notwehr gerechtfertigt", hieß es in der Mitteilung. Der Mann selbst habe erklärt, sich nicht an den Stich erinnern zu können. Er sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: