Sie sind hier: Home > Regional >

Matrose stirbt bei Betriebsunfall auf Schiff

Dettelbach  

Matrose stirbt bei Betriebsunfall auf Schiff

23.11.2020, 16:07 Uhr | dpa

Matrose stirbt bei Betriebsunfall auf Schiff. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Bei einem Betriebsunfall auf einem Schiff ist in Unterfranken ein Matrose ums Leben gekommen. Das belgische Gütermotorschiff, auf dem der 23-Jährige arbeitete, fuhr auf dem Main und steuerte den Hafen von Dettelbach (Landkreis Kitzingen) an, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weil die Ladestelle belegt war, entschied der Schiffsführer am Sonntag, im Oberwasser einer Schleuse anzulegen.

Als der Matrose das Schiff von dessen Bug aus mit einem Tau an einem Poller befestigen wollte, verfing sich nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Teil des Taus zwischen der Spundwand der Schleuse und einem sogenannten Reibholz an der Außenseite des Schiffes. Dabei geriet nach Erkenntnissen der Polizei das Reibholz unter starke Spannung, wurde nach oben katapultiert und traf den Matrosen am Kopf. Er wurde dadurch so stark verletzt, dass er nach Polizeiangaben noch an der Unfallstelle starb.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal