Sie sind hier: Home > Regional >

19-Jährige ertränkt: Drei Anklagen wegen Mordes

Verden (Aller)  

19-Jährige ertränkt: Drei Anklagen wegen Mordes

24.11.2020, 10:52 Uhr | dpa

19-Jährige ertränkt: Drei Anklagen wegen Mordes. Justitia

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Tod einer jungen Frau in der Weser im Kreis Nienburg hat die Staatsanwaltschaft Verden Anklage gegen zwei Männer und eine Frau wegen Mordes und Zwangsprostitution erhoben. Die 19-Jährige war mit einer Betonplatte beschwert lebend ertränkt und ihre Leiche Ende April aus dem Schleusenkanal bei Balge (Kreis Nienburg) geborgen worden. Die drei Angeschuldigten seien in Untersuchungshaft, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Die 40 und 53 Jahre alten Männer und die 39-jährige Frau aus Nienburg sollen die psychisch sehr instabile 19-Jährige zunächst zur Prostitution veranlasst und später eingesperrt haben. Um diese Straftaten zu verdecken, sollen sie die Frau in der Nacht vom 8. auf den 9. April dieses Jahres getötet haben. Laut Obduktion ertrank sie in der Weser. Ein Binnenschiffer hatte den Leichnam entdeckt.

Bei dem Verbrechen ermittelte die Polizei zunächst auch gegen zwei 21 und 26 Jahre alte Männer. Bei ihnen gehen die Behörden inzwischen davon aus, dass sie nicht an der Tötung der 19-Jährigen beteiligt waren. Allerdings seien sie gesondert wegen Zwangsprostitution angeklagt worden. In dem Fall hatte die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal