Sie sind hier: Home > Regional >

Durchsuchungen in Rockerszene: 250 Polizisten im Einsatz

Cuxhaven  

Durchsuchungen in Rockerszene: 250 Polizisten im Einsatz

24.11.2020, 11:59 Uhr | dpa

Durchsuchungen in Rockerszene: 250 Polizisten im Einsatz. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei hat bei Ermittlungen gegen eine rockerähnliche Vereinigung im Landkreis Cuxhaven mehrere Wohnungen und Geschäfte durchsucht. In dem Verfahren gehe es um den Verdacht des Menschen- und Rauschgifthandels, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach stehen zehn Männer und eine Frau der Gruppe im Alter zwischen 25 und 30 Jahren im Visier der Ermittler. Ein Beschuldigter kam wegen eines bestehenden Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt, bei einem weiteren Verdächtigen wurde ein Antrag auf Untersuchungshaft geprüft. Die übrigen kamen nach den Durchsuchungen wieder auf freien Fuß.

Bei den Durchsuchungen am Dienstagmorgen wurden unter anderem scharfe Schusswaffen, mehrere Kilogramm illegale Betäubungsmittel, Datenträger sowie Hieb- und Stichwaffen gefunden. Vorausgegangen seien monatelange Ermittlungen gegen die Gruppe, hieß es.

Um was genau für eine Gruppierung es sich handelte, war zunächst nicht klar. Ein Polizeisprecher sagte, es gehe um eine "rockerähnliche" Vereinigung. Einen Clan-Hintergrund gebe es nicht. Insgesamt durchsuchten die Beamten 14 Objekte in der Stadt Cuxhaven und im Landkreis, darunter auch das Vereinsheim einer Motorradgruppe in der Wingst. Die Polizei war mit 250 Kräften im Einsatz, darunter auch Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes Niedersachsen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal