Sie sind hier: Home > Regional >

Gewalt gegen Frauen: Aktionen wollen Hilfe bieten

Halle (Saale)  

Gewalt gegen Frauen: Aktionen wollen Hilfe bieten

25.11.2020, 05:49 Uhr | dpa

Mit mehreren Aktionen wird in Sachsen-Anhalt auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. In Wittenberg etwa wird das Alte Rathaus am Mittwoch zum Symbol gegen häusliche Gewalt, indem es farbig angestrahlt wird. Erstmals beteilige sich die Lutherstadt an den "Orange Days", teilte die Stadtverwaltung mit. Die weltweite Kampagne sei 1991 vom Women's Global Leadership Institute ins Leben gerufen worden und mache 16 Tage lang auf die Benachteiligung von Frauen und geschlechtsspezifische Formen von Gewalt aufmerksam.

Die Stadt Halle beteiligt sich nach eigenen Angaben am Mittwoch zum 19. Mal am weltweiten Aktionstag "NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen". Aus diesem Anlass würden vier blaue Fahnen der Frauenrechtsorganisation "Terre des Femmes" mit der Aufschrift "frei leben - ohne Gewalt" vor dem Stadthaus auf dem Markt gehisst.

Ebenfalls in Halle planen Edeka und die Malteser eine Brötchentüten-Aktion als Zeichen gegen Gewalt. An Backwaren-Bedientheken und in Fachgeschäften würden speziell bedruckte Tüten herausgegeben. Auf ihnen stehen die Kontaktdaten der Anlaufstelle der Malteser in Halle für Betroffene von häuslicher Gewalt und Stalking.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal