Sie sind hier: Home > Regional >

Gesamtmenge der Haushaltsabfälle steigt 2019 um 1,2 Prozent

Wiesbaden  

Gesamtmenge der Haushaltsabfälle steigt 2019 um 1,2 Prozent

26.11.2020, 10:40 Uhr | dpa

Gesamtmenge der Haushaltsabfälle steigt 2019 um 1,2 Prozent. In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen eines Zuwachses bei den Bioabfällen ist in Hessen 2019 das Aufkommen der Haushaltsabfälle insgesamt leicht gestiegen. Durchschnittlich fielen pro Person 455 Kilogramm an - das sind 4 Kilogramm oder 1,2 Prozent mehr als noch 2018, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Von der Gesamtmenge zählen etwa jeweils ein Drittel zu Hausmüll, zu den Wertstoffen und zu Bioabfällen.

Die Gesamtmenge der Haushaltsabfälle stieg der Statistik zufolge um 33 300 Tonnen auf 2,86 Millionen Tonnen. "Umgerechnet auf Entsorgungsfahrzeuge benötigte damit theoretisch jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt Hessens wöchentlich eine Fuhre mehr", erläuterte das Landesamt.

Die Menge an Hausmüll verringerte sich 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent auf 148 Kilogramm pro Kopf, die Wertstoffmenge - wie etwa Verpackungen oder Elektrogeräte - um 0,4 Prozent auf 145 Kilogramm pro Kopf. Dagegen vergrößerte sich die Bioabfallmenge um 5,2 Prozent auf 134 Kilogramm pro Kopf. Auf Sperrmüll entfielen 28 Kilogramm pro Kopf (plus 1,9 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal