Sie sind hier: Home > Regional >

Straße im Erzgebirge wird nach Felssturz wieder freigegeben

Straße im Erzgebirge wird nach Felssturz wieder freigegeben

26.11.2020, 12:32 Uhr | dpa

Straße im Erzgebirge wird nach Felssturz wieder freigegeben. Strassensperrung nach Felssturz

Eine Strassensperre versperrt die Fahrbahn. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Rund elf Monate nach einem Felssturz im Erzgebirge wird die Straße S228 zwischen Scharfenstein und Hopfgarten wieder freigegeben. Seit Sommer sei die Strecke auf elf Kilometern Länge aufwendig gesichert worden, teilte das Landesamt für Straßenbau am Donnerstag mit. Unter anderem wurden 600 Meter Fangzäune aufgestellt und 1500 Quadratmeter Sicherheitsnetze angebracht. Die Kosten beliefen sich auf mehr als eine halbe Million Euro. Vom kommenden Montag an soll der Verkehr dort wieder rollen. Mitte Januar hatten sich Gesteinsbrocken aus den Felsböschungen an der Straße gelöst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal