Sie sind hier: Home > Regional >

Mecklenburgisches Staatstheater sperrt bis 20. Dezember zu

Schwerin  

Mecklenburgisches Staatstheater sperrt bis 20. Dezember zu

26.11.2020, 12:41 Uhr | dpa

Mecklenburgisches Staatstheater sperrt bis 20. Dezember zu. Mecklenburgisches Staatstheater

Das Große Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin und Parchim setzt nach der Verlängerung der Corona-Maßnahmen seinen Spielbetrieb bis zum 20. Dezember aus. Die Bund-Länder-Konferenz habe vereinbart, dass die Theater weiterhin geschlossen bleiben müssten, teilte das Theater am Donnerstag in Schwerin mit. "Alle bis einschließlich 20. Dezember 2020 geplanten Vorstellungen, Konzerte, Begleitprogramme und sonstige Veranstaltungen des Mecklenburgischen Staatstheaters, darunter fünf Premieren, können daher vorerst nicht zur Aufführung kommen."

Für diese Produktionen versuche das Staatstheater alternative Termine im kommenden Jahr zu finden. Die Belegschaft werde teilweise in Kurzarbeit gehen und teilweise für den Spielbetrieb 2021 proben. Der neue Spielplan werde nach den Beschlüssen des MV-Gipfels am Samstag zusammengestellt und in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal